Die Ringelblume

Die Ringelblume (Calendula officinalis) ist eine meiner Lieblinge. Sie bringt Farbe und Freude ins Leben und ist voller wunderbarer Inhaltsstoffe.

Vorallem die Farbstoffe der Ringelblume (Flavonoide) sind es, die sie zu einer so wirksamen Heilpflanze machen. Sie wird schon seit Jahrhunderten bei der Wundheilung eingesetzt, und auch bei mir ist sie der absolute Renner.

Ich setze die getrockneten Blüten sowohl in Olivenöl an, um nach 6 Wochen ein Ringelblumenöl zu erhalten, als auch frische oder getrocknete Blüten in 38%igem Alkohol für eine Tinktur, um auch die wasserlöslichen Inhaltsstoffe zu extrahieren.

Aus dem Ringelblumenöl und der Ringelblumentinktur mache ich dann eine Salbe, die bei allen Wehwechen eingesetzt wird - mit unglaublich gutem Erfolg.

Der Lavendel

Der Lavendel (Lavandula angustifolia) ist schon seit Jahren mein Begleiter. Ich habe das ätherische Öl des feinen Lavendels meist bei mir, da man damit wunderbar kleine Wunden desinfizieren, juckende Gelsenstiche kühlen, oder Katzenkratzer lindern kann.  Der Lavendel ist außerdem eine wunderbar ausgleichende und beruhigende Pflanze, und kann bei Schlafstörungen und Unruhe Abhilfe leisten, deswegen ist er auch meist in Kräuterkissen enthalten. Außerdem riecht er unglaublich gut :)

Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind seine ätherischen Öle.

Mein absolutes Lavendel-Highlight war in der Provence in Lavendelfeldern zu stehen. Dabei handelt es sich jedoch um Lavandin - eine Kreuzung aus Lavendel fein und Speiklavendel. Das Lavandin aus der Provence wird vorallem für Waschmittel und Putzmittel verwendet.

 

 

Der Frauenmantel

Der Frauenmantel (Alchemilla vulgaris) ist eines der bedeutendsten Frauenkräuter der Volksmedizin und seine Anwendungsgebiete sind schier unendlich. :)

Ich setze Frauenmanteltinktur an, um sie dann in Salben weiterzuverwenden und verwende das Kraut natürlich auch in Tees.

Seine Gerbstoffe (eine Spezialität der Familie der Rosengewächse, zu der er gehört) helfen bei Durchfallerkrankungen und bei zu starken Blutungen.

Ich freue mich sehr, dass sich der Frauenmantel in meinem Garten mittlerweile sehr wohlfühlt, und ich aus dem Vollen schöpfen kann.